Menu Content/Inhalt
Finden arrow Baugewerbe arrow Markisen - Markisensysteme
Markisen - Markisensysteme
Ein Schutz vor Wind- und Sonne bietet die Markise. Gerade jetzt im April, wo die Gartenarbeiten voran gehen und alles für die kommende Sommersaison bereitgestellt wird, ist es nicht verwunderlich das auch die Markisenumsätze wieder steigen. Ein Garten mit einem schönen Essbereich für gemütliche Sommerabende oder Grillpartys mit Freunden ist erst mit einem geeigneten Schutz vollkommen. Es gibt 3 Arten von Markisensystemen: die Faltmarkise, die Rollmarkise und die Festmarkise. Der Aufbau aller drei Typen ist relativ verschieden.  Schon im frühen 18. Jahrhundert waren Markisen bekannt und geliebt. Das Wort „Markisen“ kommt aus dem französischen „Marquise“. Aus bekannten Berichten ist zu entnehmen, dass bei Besuchen von Frauen bei Offizieren, das Sonnenschutzsystem ausgefahren wurde. Aber auch heute haben Markisen noch einen wichtigen Stellenwert. Eines der bekanntesten und oft genutzten Systeme ist die Gelenkarmmarkise. Hierbei wird ein Tuch, von den Armen von der Tuchwelle weggedrückt. Das Gerüst selbst, besteht aus Aluminium. Die Gelenkarme sind mit Gasdruckfedern oder Stahl behaftet.

Durch diese Gasdruckfedern ist ein Ausfahren sehr einfach, doch beim Einfahren braucht der Benutzer etwas mehr Muskelkraft. Eine Maximallänge bei Gelenkarmmarkisen liegt bei ca. 4 Metern. Die Breite liegt zwischen 7 und 8 Metern. Vor allem für Wintergärten und jetzt im Sommer für Gartenterrassen sind diese Systeme besonders gefragt.

 

Marcel Winter

mwinter[@]skorbmedia.de
 
< Zurück   Weiter >





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
designed by www.madeyourweb.com